Backen ohne Mehl: saftiger Rote-Bete-Schokokuchen

Rezept Kuchen ohne Mehl backen Schokolade und Rote Bete

Wir sind mal wieder fündig geworden, was einen Kuchen ohne Mehl betrifft. Und er schmeckt wahnsinnig gut. Die Besonderheit an diesem Schokokuchen Rezept ist aber nicht unbedingt, dass es ohne Mehl auskommt, sondern dass Rote Bete mit enthalten ist. Wir waren wirklich überrascht, dass  sich das erdige Gemüse als leckere Zutat für einen Schokokuchen entpuppt. Durch die Rote Bete erhält der Teig eine sehr saftige und weiche Konsistenz. Der Eigengeschmack der Roten Bete ist aber absolut nicht heraus zu schmecken. Jedoch unterstützt es das tiefe Aroma der Schokolade.

Kuchen ohne Mehl low carb Schokokuchen Rezept

Die Inspiration hat uns das Buch „Natürlich Backen mit Amber Rose – Süßes für alle Sinne“ gegeben. Das Buch ist einfach toll für alle, die beim Backen auf Weißmehl und weißen Zucker verzichten. Beim Schokokuchen – Rezept für Rote Bete haben wir allerdings ein paar kleine Details verändert und möchten deshalb hier unsere Variante verraten. Ein guter Tipp aus dem Buch ist aber noch Weinsteinbackpulver zu verwenden, wenn der Kuchen glutenfrei sein soll.

Backen ohne Mehl Schokoladenkuchen wenig Kohlenhydrate

Wir haben uns schonmal an einem Schokokuchen ohne Mehl herangetraut und es klappt wirklich wunderbar. Die Konsistenz wird viel cremiger und saftiger, wenn auf Mehl verzichtet wird. In unserem ersten Rezept ist der Kuchen eher wie eine Tarte und hat eine schöne Kruste. Mit Rote Bete wird der Schokokuchen aber mehr wie Kuchen und ist auch etwas gehaltvoller. Aber wie man es auch dreht und wendet, in beiden Fällen ist schokoladiger Hochgenuss garantiert.

Wir wünschen guten Appetit!

Schokokuchen ohne Mehl

Rezept: Rote-Bete-Schokokuchen

Zu beachten: Das Buch von Amber Rose empfiehlt eine Springbackform mit 22 cm Durchmesser. Wir haben eine mit 26 cm Durchmesser verwendet, dadurch wird der Kuchen entsprechend flacher und benötigt auch weniger Backzeit.

Zutaten

  • Backrezept Schokokuchen ohne mehl low carb einfaches Rezept300 g gegarte und ungewürzte Rote Bete
  • 4 große Eier
  • 4 EL Honig
  • 1 Vanilleschote
  • 1 EL ungesüßtes Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Schluck Kaffee oder Espresso
  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 125 g Bitterschokolade (mit 70% Kakaoanteil)
  • 2 EL natives Olivenöl
  • 200 ml Sahne
  • frische Beeren

Zubereitung

  1. In einem hohen Gefäß die Rote Bete pürieren. Mark aus der Vanilleschote herauskratzen. Rote Bete, Vanillemark, Honig, Kakaopulver, Eier, Kaffee oder Espresso, Salz sowie Backpulver mit einem Handrührgerät gut vermengen. Anschließend die gemahlenen Mandeln unterheben.
  2. Backofen auf 180°C Grad vorheizen und eine geeignete Springform einfetten und mit Backpapier auslegen.
  3. Schokolade in einem Wasserbad schmelzen. Olivenöl unterrühren. Die Mischung aus Schokolade und Öl vom Wasserbad entfernen und einige Sekunden abkühlen lassen. Dann unter den Rote Bete Teig rühren.
  4. Schokoladenteig in die vorbereitete Backform gießen und für etwa 30 bis 40 Minuten backen. Zwischendurch mit einem Holzstäbchen eine Garprobe machen. Wenn kein Teig am Stäbchen haften bleibt, Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen.
  5. Sahne frisch aufschlagen und auf dem abgekühlten Schokokuchen verteilen. Damit der Kuchen mit der Sahne etwas schnittfester wird, einfach ein paar Stunden in den Kühlschrank legen.
  6. Vor dem Servieren gerne mit frischen Beeren und Kakaopulver garnieren.

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Backzeit: 30 Minuten

Schokokuchen Rezept ohne Mehl backen einfach

4 Comments

  • Antworten Februar 4, 2016

    Klaus B. Schmid

    Hallo Christin ,Hallo Nils,
    Habe heute euren Schoko-Rote-Beete Kuchen gebacken! Echt ganz toll !!!
    Aber zwei kleine Anmerkungen : die 4 großen Eier aus der Rezeptliste kommen im Rezept nicht zum Einsatz,
    und wenn man die Eier mit 1 EL Zucker schaumig rührt wird der Kuchenmeiner Meinung nach noch besser.
    Grüße aus dem Schwabenländle KB Schmid

    • Antworten Februar 4, 2016

      Christin & Nils

      Hallo Klaus,
      wir senden ein ganz liebes Dankeschön zu dir ins Schwabenländle:) Das mit den Eiern haben wir doch glatt übersehen und schnell korrigiert. Denn die dürfen auf keinen Fall im Rezept fehlen. Auch das mit dem Zucker klingt wirklich gut. Nur wir versuchen so gut es geht, weißen Zucker aus unseren Rezepten zu verbannen. Bisher klappt das von der Konsistenz her auch ganz gut. Trotzdem Danke für den Tipp, vielleicht probieren wir das mal mit braunem Zucker aus.
      Dann lass es dir weiterhin gut schmecken und liebe Grüße aus Hamburg
      Christin & Nils

  • Antworten August 20, 2016

    kate

    grandios! ich hatte schon mal rote bete in einem kuchen verarbeitet, allerdings auch vollkornmehl. der von euch ist der knaller! super feucht und schokoladig. die rote bete gibt das gewisse etwas. absolut toll! (hab allerdings hafermilch statt kaffee genommen) vielen dank für diese gaumenfreude.

    • Antworten September 18, 2016

      Christin & Nils

      Oh Kathleen! Wir freuen uns, dass der Rote Beete Kuchen so gut bei dir ankommt:)

Leave a Reply