Food Bog Day 2015: Kocht mehr selbst!

Hamburg Food Blog Day 2015 Hyatt Hotel

Gute Essen und liebe Menschen – der erste Food Blog Day 2015 in Hamburg hat gezeigt, wie groß doch die Foodie-Community im hohen Norden ist. Ganz im Zeichen für den bewussteren Umgang von Lebensmitteln, wurde gemeinsam krummes Gemüse gekocht, Messern die nötige Schärfe verliehen oder süß gebacken. Alles an einem Tag.

Wir lernen nie aus

Viel selber kochen, Essen richtig lagern und weniger wegschmeißen – diese Botschaft vermittelte der ehemalige Koch und Gastronom Christian Rach in der Auftaktveranstaltung des Food Blog Events im Hyatt Hotel. Einblicke in unterschiedlichen Restaurantbetriebe und Reisen in ferne Anbaugebiete, haben seinen Sinn für Lebensmittel geprägt. Unzählige Tonnen an Brot, Fleisch, Obst und Gemüse werden pro Jahr weggeworfen, sowohl von Restaurants als auch von Privathaushalten. Verschwendung ist erschreckend. Aber es wichtig darüber zu sprechen, weil wir es tagtäglich tun. Dabei reicht schon ein Umdenken bei den einfachsten Dingen.
Workshops Zwilling Food Blog Day HamburgBeispielsweise stellt das Mindesthaltbarkeitsdatum kein Versprechen dar. Ein überschrittenes Datum ist noch lange kein Indiz für ein verdorbenes Lebensmittel. Deshalb muss man selbst sein Bewusstsein trainieren, das heißt einfach mal genauer hinschauen und dran riechen. Selbst Milchprodukte halten sich länger als man denkt. Aber nicht nur aufs Essen selbst ist zu achten, auch gutes Küchen-Werkzeug trägt zu einem bewussten Umgang bei. Und gut bedeutet hierbei gepflegt. So gab es im Schneidkurs von Zwilling einiges über das richtige Schärfen von Messern zu lernen. „Der Winkel ist das A und O“, Mitarbeiterin Kirsteen ist seit etwa 20 Jahren für das Traditionsunternehmen tätig und weiß worauf es beim richtigen Schnitt ankommt. Von Hand geschliffene Messer sind immer noch am besten. Dabei sollte das Messer immer in einem 20° Grad-Winkel vom Wetzstahl oder Schleifstein gehalten werden. Dadurch wird die Klinge wieder optimal gerichtet und geglättet. Im Idealfall schenkt man seinen Messern zweimal im Monat diese Aufmerksamkeit. Unser Bewusstsein wurde in jeden Fall geschärft, daher war es an der Zeit für die Zubereitung kleiner Leckereien.

Verwöhnprogramm für Foodies

Backen und Kochen auf dem Food Blog Day in Hamburg 2015Der Food Blog Day ist absolut nichts für Kalorienzähler. Im Restaurant Apples des Hyatt Hotels durften wir Foodblogger mit Experten von Philips und Zwilling leckere Dinge zubereiten.  Bei den Mini-Cocottes war Backen im Kleinformat angesagt. Dafür wurde fleißig Brioche gezupft, Erdbeeren geputzt und auch mit Sahne wurde nicht gegeizt. Das Resultat war ein luftiger süßer Brioche-Auflauf gepaart mit frischen Erdbeeren. Auch beim nachfolgenden Crêpes-Workshop waren fleißige Hände gefragt. Dabei war es gar nicht so leicht Crêpes-Teig dünn auszustreichen, so wurde der Reihe nach geübt, geübt, geübt. Die Meisterleistung wurde noch mit einer fruchtigen Sauce aus frisch filetierten Orangen gekrönt und fertig waren die Crêpes Suzette. Süße Klassiker ganz einfach und aus simplen Zutaten gemacht, das hat genau unseren Geschmack getroffen.

Etwas gesünder ging es beim Philips-Workshop mit dem Airfryer zu, denn auch ohne viel Fett können geschmackvolle Dinge entstehen. Tofu-Lasagne mit Spargel oder sogar Tafelspitz wurde nur durch heißen Luftdruck schön saftig, welch ein Wunder der Technik. Zugegeben es braucht schon etwas Geduld bis man mit dem Airfryer „warm“ wird. Und geschmacklich besteht schon ein Unterschied, wenn mit wenig oder kaum Fett gearbeitet wird. Aber vermisst haben wir es nicht, komischerweise. Mit der richtigen Würze und frischen Zutaten wird der Gaumen eben auf natürliche Weise verwöhnt.

Noch viele weitere Workshops, wie Food Fotografie oder auch Recht für Blogger, haben den Food Blog Day zu einem ganz besonderen und spannenden Event gemacht. Dafür geht ein großes Dankeschön an Connecting Comanpanies, an die mitwirkenden Partner und alle lieben Menschen, die uns diesen tollen Tag ermöglicht haben!

Comments are closed.