Glück auf Erden: Kochbuch-Tipp und Pasta mit Zucchini-Pesto

Pasta Rezept Pesto Kochbuch Tipp

Italienisches Essen begleitet uns in letzter Zeit immer öfter. Vor allem durch eine schöne Reise nach Florenz, die wir im März gemacht haben. Das tolle Essen und die schönen Märkte in der kunstvollen Stadt hat uns dazu gebracht noch weitere Trips nach Italien zu planen. Die Frage ist nur wohin? Italien bietet so viele schöne Orte. Wie es der Zufall wollte, fiel uns vor kurzem ein Kochbuch in die Hände. „Neapel und die Amalfiküste Das Kochbuch“.

Das Buch handelt über die Region Kampanien, die sich rund um den Golf von Neapel erstreckt. Neapel ist ja bekannt für leckere Pizza, aber die Stadt und das Hinterland hat noch viel mehr zu bieten. Früher nannten die Römern Kampanien auch Campania felix – „glückliche Landschaft“. Bis heute ein prägender Name . In der Region gedeihen die wohl aromatischten Obst- und Gemüsesorten. Zitronen, Zucchini, Tomaten oder Auberginen entwickeln hier intensive Geschmäcker aufgrund der besonders fruchtbaren und mineralreichen Böden. Der Grund dafür ist der Vesuv. Als gefährlichster aktiver Vulkan sorgt gerade diese Naturbedrohung  für das Glück in Kampanien.

Rezept Nudeln mit Pesto

Anhand von Rezepten führt das Buch durch eine Reise entlang der Amalfiküste. Dazu wird viel über die Herkunft von Zutaten erzählt, die für Kampanien bekannt sind. Unser liebstes Kapitel ist aber „Feste und Märkte“. Nach Monaten unterteilt, sind kulinarische Feste und besondere Märkte in den unterschiedlichen Städten Kampaniens aufgelistet. Natürlich gibt es ein Pizza-Fest, aber ein Schweinesuppen-Fest in Irpino oder Schokoladen-Auberginen-Fest ist Maiori? Die Italiener haben es einfach drauf. „Neapel und die Amalfiküste Das Kochbuch“ enthält leckere und viele klassische Rezepte aus Kampanien. Wir möchten ein Rezept aus dem Buch vorstellen, dass zwar einfach aber sehr geschmackvoll ist: Linguine mit Zucchini Pesto. Für dieses Rezept haben wir statt der Linguine Vollkorn-Spagehtti verwendet, aber sonst uns ganz treu an die Angaben gehalten.  Der zarte Zucchini-Geschmack verbindet sich wunderbar mit Knoblauch und Petersilie. Ein Hauch Frische kommt durch Minzblätter. Eine wirklich leckere Kombination.

Kochbuch Rezept Zucchini Pesto

Tipps für extra geschmeidiges Zucchini-Pesto

Pesto Zucchini RezeptAls wir uns zum ersten Mal an das Rezept gemacht haben, war das Pesto geschmacklich richtig gut. Aber nicht ganz so glatt und geschmeidig, wie wir es uns gewünscht hätten. Es war eher wässrig, obwohl wir die Kerne gut entfernt und die gekochten Zucchini auch gut abgetropft hatten. Beim zweiten Anlauf haben wir die Zucchinihälften noch gut mit Küchenpapier abgetropft und siehe da, cremiges Pesto. Die Geschmeidigkeit unterstützt den zarten Geschmack, der Zucchini. Für die Extraportion Geschmeidigkeit haben wir noch einen Tipp. Wir empfehlen die Mandeln ein Tag vorher bzw. über Nacht in Wasser einzuweichen. Das macht die Mandeln weicher und eine glattere Konsistenz vom Pesto gelingt leichter. Aber auch hier nicht das Abtupfen vergessen.

Wir hätten uns mehr Bilder über die Zubereitung gewünscht und vielleicht ein paar Tipps für Variationen. Da man nicht immer alle Zutaten in der benötigen Qualität erhält. Aber alles im allen ist „Neapel und die Amalfiküste Das Kochbuch“ ein inspirierendes Buch. Es erzählt viel über die Zutaten, Gerichte und die einzelnen Regionen in denen sie bekannt sind. Ein schönes Hardcover, beeindruckende Fotografien und Momentaufnahmen über Städte, Küsten und Märkte machen das Kochbuch zu einem schönen Bildband, dass man gerne am Abend in die Hand nimmt. Man kann abschalten und in Gedanken an der Amalfiküste schlendern. Auch die einzelnen Gerichte finden wir sehr stilvoll und passend fotografiert. Schlicht aber dennoch lebendig. Wir wollen noch nicht zu viel verraten, denn das Buch erscheint am 09. Juni 2017 vom Verlag Phaidon by Edel. Genau die richtige Zeit für eine Reise. Wir wissen jetzt zumindest wohin.

 

Rezept: Pasta mit Zucchini-Pesto

Zutaten

  • Pesto mit Spaghetti Rezept80 bis 100 ml Olivenöl
  • 20 g Mandelblättchen
  • 200 bis 300 g Zucchini
  • 12 Minzblätter
  • halbes Bund Petersilie
  • 30 g Mandeln ohne Schale
  • 1 bis 2 Knoblauchzehen
  • 50 bis 80 g frisch geriebener Parmesan
  • 300 g Nudeln
  • Salz, Pfeffer
  • Wasser
  • Öl oder Butter um Braten

Zubereitung

  1. Am Vortag Mandeln in Wasser einweichen. Dann Wasser abgießen und Mandeln mit einem Küchenpapier abtupfen. Mandeln in den Mixer geben und leicht vormahlen.
  2. Mandelblättchen mit wenig Öl oder Butter in einer Pfanne anrösten. Sobald die Mandeln goldbraun sind, aus der Pfanne nehmen und erstmal beiseite stellen.
  3. Zucchini waschen halbieren und von den Kernen befreien. In einem Topf Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen. Zucchini darin kochen bis sie gar sind. Dann rausnehmen, abkühlen und abtropfen lassen. Mit einem Küchenpapier abtupfen.
  4. In das Kochwasser von den Zucchinihälften die Nudeln kochen. In der Zwischenzeit Petersilie grob hacken und in eine Mixer geben. Zucchini, Minze, gemahlene Mandeln, Parmesan und Knoblauchzehen dazugeben. Alles langsam mixen und währenddessen das Olivenöl dazu gießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Sobald die Nudeln bissfest sind, Wasser abgießen. Nudeln in eine Schüssel geben und mit dem Zucchini-Pesto vermengen. Mit Olivenöl beträufeln und Mandelblättchen garnieren.

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Anzahl der Portionen: 2 bis 4

Wir wünschen Guten Appetit und bedanken uns bei Edel Books für die Vorschau in „Neapel und die Alamfiküste Das Kochbuch“.

italienisches Rezept Pesto und Pasta

Be first to comment