*Matcha-Tasting: Gesundheit ist kein Trend

Test Matcha Tee Vergleich

Sind wir zu altmodisch?! Matcha-Tee hat schon lange Tradition und zählt zu den gesündesten Nahrungsmitteln der Welt. Besonders der Gehalt an Antioxidantien wird in vielen Studien als sehr hoch beziffert. Auch der Koffeingehalt ist für ein Naturprodukt beachtlich. Der daraus resultierende Effekt ist wohl einmalig: Man ist hellwach, die Konzentrationsfähigkeit verlängert sich und auch der größte Stress bringt einem nicht aus der Ruhe. Grund genug für uns das grüne Wunder genauer zu betrachten. Wir haben zwei Matcha-Tees zum Testen bekommen – von zwei Unternehmen, die unterschiedlicher nicht sein können.

Die Kandidaten

Test Matcha Bünting Tee und  matcha  108Das Teehandelshaus J. Bünting aus Ostfriesland hat aktuell zwei Matcha Produkte auf den Markt gebracht: Matcha Grüntee Pur und Matcha Mix für Latte. Mit im Testpaket ist eine Trinkflasche aus Kunststoff mit Spiralkugel, welche als Schneebesen dienen soll. Da das Produkt Matcha Mix für Latte weißen Zucker enthält, anteilig sogar mehr als Matcha Pulver, schließen wir es vom Test aus. Außerdem entspricht es auch nicht dem Grundgedanken von easytasting. Der Matcha Grüntee Pur hingegen besteht zu 100 Prozent aus gemahlenen Grünteeblättern und ist in 6 Portionssticks mit jeweils zwei Gramm abgepackt. Im Handel ist der Matcha-Tee von Bünting für 6,99 € erhältlich. Das junge Unternehmen ONE HUNDRED AID aus Hamburg bietet seit Anfang diesen Jahres matcha 108 an. Das Matcha-Pulver ist in einem wiederverschließbaren Beutel abgepackt und ist online einmal mit 58 Gramm für 17,90 € und mit 108 Gramm für 29,90 € erhältlich. Die Verpackung sowie das Matcha-Pulver selbst, sind auf Lebensmittelhygiene sowie –verträglichkeit geprüft. Mit im Testpaket sind eine Tonschale, ein Bambusbesen sowie Besenhalter und ein Portionslöffel enthalten. Beide Matcha-Teepulver sind in Bio-Qualität, wobei Matcha Grüntee Pur von Bünting aus Japan stammt und matcha 108 von ONE HUNDRED AID aus China. Bei der Recherche nach der Herkunft scheinen auch die Meinungen auseinander zu gehen. Was nun richtig ist, ist schwer zu sagen, vielleicht liegt der Ursprung von Matcha-Tee auch in beiden Ländern. Sicher ist, dass in China wie auch Japan Matcha Tee eine besondere Bedeutung besitzt. Aufgrund der reichhaltigen Inhaltsstoffe und dem aufwendigen Herstellungsverfahren ist das Grüntee-Pulver sehr wertvoll. Dies hat auch seinen Preis, daher schauen wir mal welches Produkt sich am meisten lohnt. Wir haben beide Matcha-Tees auf traditionelle Weise mit Bambusbesen und in der Tonschale nach Farbe/Konsistenz, Duft, Handhabung sowie Geschmack getestet.

Grün und schaumig: Matcha-Tee im Vergleich

Matcha 108 von ONE HUNDRED AID

Aus der Verpackung lässt sich mit dem Portionslöffel Matcha-Pulver nach Belieben entnehmen. Wir haben einen gestrichenen Portionslöffel verwendet, dies entspricht ½ Gramm. Trotz der wiederverschließbaren Verpackung, nach mehrmaliger Verwendung kommt das verbleibende Pulver öfters mit Sauerstoff in Kontakt, daher stellt sich die Frage, ob das Pulver auch noch nach mehreren Monaten frisch erhalten bleibt.

  • Matcha 108 Test QualitätFarbe/Konsistenz: matcha 108 besitzt eine ziemlich hellgrüne Farbe und zwischen den Fingern verrieben, fühlt sich das Pulver sehr fein und zart an.
  • Duft: Angenehm frisch, leicht nach Alge – dies nehmen wir beim ersten Schnuppertest auf.  Beim zweiten Mal erinnert der Duft tatsächlich an weite Wiesenfelder.
  • Handhabung: Zunächst haben wir nur ein wenig vom 80°C heißen Wasser zum matcha 108 gegeben, um einen dickflüssigen Teebrei anzurühren. Das Pulver löst sich nach kurzem Umrühren zu einer glatten Flüssigkeit. Danach haben wir den Teebrei mit 80 ml heißem Wasser aufgegossen und mit dem Bambusbesen ordentlich aufgeschäumt. Es entsteht sehr luftiger Schaum, der auch bleibt und sich nicht auflöst.
  • Geschmack: Sehr milder und angenehmer Grüntee-Geschmack. Die herbe Note ist wesentlich intensiver als bei „normalem“ grünen Tee. Ebenso angenehm ist die Wirkung, man hat nicht das Gefühl ein stark koffeinhaltiges Getränk zu trinken.

Matcha Grüntee pur von Bünting Tee

Die Portionssticks lassen sich problemlos öffnen, jedoch muss etwas kräftiger geschüttelt werden, damit möglichst viel Pulver aus der Verpackung kommt. Der Vorteil hier ist, dass bei jeder Zubereitung eine frisch geöffnete Packung verwendet wird. Eine individuelle Dosierung ist aber nicht möglich. Für den Aufguss haben wir aber wie beim matcha 108, einen gestrichenen Portionslöffel entnommen.

  • Matcha Grüntee Pur Test QualitätFarbe/Konsistenz: Auch das Matcha-Pulver von Bünting besitzt eine kräftige und grüne Farbe, im Vergleich ist diese jedoch etwas dunkler als beim matcha 108. Auf den ersten Blick scheint das Matcha-Pulver auch fester zu klumpen. Der Fühltest macht es ebenfalls deutlich, dass sich das Pulver zwar fein aber auch sehr fest anfühlt.
  • Duft: Sehr frisch und es lässt sich auch eine kräftige Grüntee-Note erschnuppern. Beim zweiten Riech-Test ist ebenfalls ein leichter Algen-Duft erkennbar.
  • Handhabung: Für den Teebrei haben wir ebenfalls etwas heißes Wasser zum Matcha Grüntee pur gegeben und mit dem Bambusbesen gerührt. Leider löst sich das Pulver nicht so einfach auf und es haben sich deutliche Klumpen gebildet. Auch mit etwas mehr Wasser und längerem Rühren hat sich ein großer Klumpen nicht richtig auflösen wollen. Aufgegossen mit 80 ml heißem Wasser, lässt sich der Matcha-Tee mit dem Bambusbesen gut aufschäumen. Dabei bildet sich sehr feiner und standhafter Schaum.
  • Geschmack: Die herbe Grüntee-Note ist beim Matcha-Tee von Bünting sehr intensiv. Leicht bitter und sehr aromatisch. Was aber auffällt ist die Koffeinwirkung, schon beim ersten Schluck merkt man, das „etwas direkt in den Kopf steigt“.

Was steht hinter den Produkten – unser Fazit

Matcha Tee von BüntingEine etwas verkehrte Welt ist uns bei diesem Test aufgefallen. Das Traditionshaus Bünting schlägt mit seinem Matcha Grüntee Pur einen sehr modernen Weg ein. Handliche Portionssticks bieten belebenden Matcha-Genuss ganz bequem für unterwegs. Auch die beiliegende BlenderBottle soll Einfachheit in die Zubereitung von Matcha-Tee bringen. Nach dem Vergleichstest haben wir Matcha Grüntee Pur mit 80°C Grad heißem Wasser in der BlenderBottle mit dem BlenderBall gemixt. Einfach ist es, aber leider zeigten sich auch nach mehrmaligem kräftigen Schütteln leichte Pulverreste. Vielleicht müssen wir noch etwas üben und sicherlich ist im Alltag die „to go“-Variante vorteilhaft. Jedoch haben wir etwas mehr Ursprünglichkeit oder Nostalgie vermisst. Nichtsdestotrotz beeindruckt uns, wie schnell ein langjähriges Traditionshaus auf Trends reagiert.

 

Daneben stellt das junge Start-Up ONE HUNDRED AID die Ursprünglichkeit und Tradition des Matcha Tees mehr in den Vordergrund: Teeschale, Bambusbesen und einfach nur Matcha. Das feine leicht lösliche Pulver und der milde Geschmack treffen eher unsere Vorlieben. Ebenso gefällt uns die Philosophie zu dem Produkt: „Tu dir selbst und anderen was Gutes“. Acht Prozent vom Verkaufspreis fließen an eine wohltätige Einrichtung in Kambodscha. Auch hier wird klar gemacht, dass Matcha Matcha Tee 108 SchaumbildungPulver zwar das Trendprodukt unserer Zeit ist und sich für moderne Mixgetränke jeder Art eignet. Aber durch die abgepackte Menge von 108 Gramm und auch der Produktname matcha 108, zeigt die Verbindung zur Herkunft. Die Zahl 108 gilt in China seit jeher als Glückszahl – und ein Stück vom Glück kann nicht schaden.
Matcha-Tee ist ein wertvolles Naturprodukt. Durch Beschattung der Pflanzen vor der Ernte erhöht sich der Gehalt an Chlorophyll, sekundären Pflanzenstoffen, Vitaminen und Mineralien in den Teeblättern. Auch der Herstellungsprozess erfordert viel Mühe. Dies machen beide Produkte deutlich, denn sowohl beim Matcha Grüntee Pur, als auch beim matcha 108 ist die einzigartige Wirkung des gesunden Grüntees zu spüren. Uns gefällt eher der milde Geschmack und das leicht lösliche Pulver von matcha 108. Dabei ist es uns ebenso wichtig den Tee bewusst traditionell zu genießen, so wie früher .

*Alle erwähnten Produkte wurden uns bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag gibt unsere eigene und individuelle Meinung wieder.

Comments are closed.