Nordstil Hamburg: Design & guter Geschmack

Nordstil 2015 Hamburg Messe

Schlichtes Design, zarte Farben aber ein ordentliches Mundwerk – ausgefallene Küchenaccessoires liegen im Trend und bringen Leben ins Haus. Dies hat sich auch auf der Nordstil Ende Juli in Hamburg  bemerkbar gemacht. Die Fachmesse ist besonders bekannt für neue Trends in Sachen Design, Einrichtung und Lebensmittel. Wir haben der Messe einen Besuch abgestattet und dabei drei besonders schöne Unternehmen kennengelernt,  die viel Liebe in kleine Details setzen.

Mea-Living: Klartext in Pastelltönen

Aussteller Nordstil Hamburg MesseGanz aufgeregt, als ob es gerade erst gestern passiert ist, erzählt Andrea Rouselle, Gründerin von Mea-Living, wie sie zu ihrem eigenen Unternehmen gekommen ist. Job gekündigt, dafür eine Menge an Ideen im Gepäck und viele helfende Hände haben sie nach ein paar Monaten schon zu ihrem eigenen Geschäft für Geschenkartikel und Küchenaccessoires gebracht. „Wir sind so eine richtige Bastelbude,“ erzählt sie ganz offen heraus und gerade dieses noch Unsichere und Unstrukturierte macht das junge Start-Up so charmant. Und am liebsten würde man sich gerne eine Decke nehmen und es sich mit einer ihrer Tassen gemütlich machen. Sanfte Pastellfarben und ein schlichter Stil, fehlen nur noch ein paar selbst gebackene Kekse. Was ihre Produkte aber zu etwas Besonderem macht, sind die nicht ganz so unschuldig klingenden Sprüche, die Tassen und Müslischalen zieren. „Frauenversteher“, „‘nen Scheiss muss ich“ oder „Queen of fucking everything“, das bleibt auf jeden Fall im Gedächtnis.

Zwar werden ihre Produkte in China produziert, aber Andrea ist es wichtig, dass alles in vertrauten Händen liegt. Papa vertreibt einen festen Stand von Mea-Living im Centro Oberhausen, Mama macht die Buchhaltung und sogar ihr erster Freund aus Jugendzeiten unterstützt sie beim Design der Produkte. Da wird doch das Herz ganz weich. Momentan ist Mea-Living auf vielen Messen präsent und schon jetzt steigen die Produktbestellungen in die Höhe. Besonders der fliederfarbene Keramikbecher mit kleiner Prinzessin und dem Spruch „nen Scheiss muss ich!“ hat sich schon jetzt zum Bestseller entwickelt. Für Andrea geht es manchmal wirklich drunter und drüber, aber manchmal hält sie kurz inne und schaut sich in ihrer Kollektion um: „Das ist meins,“ und man merkt dass Sie den Erfolg nicht als selbstverständlich sieht. Wir wünschen Andrea weiterhin viele einzigartige Ideen und dass sie so bleibt wie sie ist.
www.mea-living.de

Räder: Verschenkte Gedanken

Nordstil Messe Hamburg Räder„Mach dir nicht so viele Gedanken“ – dies ist oft der Rat von lieben Menschen um einen herum. Wenn es aber positive Gedanken tun sie gut, besonders wenn man sie verschenkt. Liebe, Glück und einfach das Leben selbst – mit zeitlosem Design und Emotionen erreicht das Unternehmen Räder Herz und Humor. Ob Wohnaccessoires oder Geschenkartikel, jedes Produkt trägt eine Geschichte. Manchmal ist es ein kurzer Satz, ein einziges Wort oder eine ganze Flut an Wörtern, aber dafür hat sich jemand Gedanken gemacht. Man spürt, dass dem Unternehmen noch die ursprünglichen Werte wichtig sind. Natürliche Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen und möglichst wenig Rohöl werden in der Produktion verwendet. Dabei wird sowohl in Asien, als auch in Deutschland produziert. Aber die Inspiration kommt aus der ganzen Welt. Zum Beispiel besteht ein Deko-Element aus Capiz von den Philippinen. Das kleine Designteam hat mittlerweile 3500 Geschenkartikel und Wohnaccesoires gestaltet und dreimal im Jahr erscheint eine neue Kollektion. Besonderes Highlight: Zum ersten Mal gibt es auch eine Osterkollektion. Unser Herz blieb jedoch an den Küchenaccessoires hängen. Ganz clean und ohne großen Schnickschnack sind Schneidbretter, Porzellanschalen und Brotkörbe aufeinander abgestimmt. Aber auch hier bringen flotte Sprüche Leben in die Produkte. Danke für die liben Gedanken und Inspiration.
www.raeder.de

DeliGreece: Hellas Kreta

Aussteller DeliGreece Nordstil HamburgWer kann zur griechischen Gastfreundschaft schon Nein sagen, wir jedenfalls nicht. Familie Zervaki hat uns eingeladen einige besondere Produkte aus Kreta zu probieren. Olivenöl, Fleur de Sel und Marmeladen –schön und gut, aber ist doch eigentlich alles bekannt. Dachten wir, bis wir ein Olivenöl aus unreifen Oliven verkostet haben. Ganz mild und mit einer sehr leichten Bitternote, selbst ganz pur erinnert der Geschmack an warme Sonnenstrahlen auf der Haut. Und „pur“ ist für das Familienunternehmen DeliGreece ein wichtiges Qualitätsmerkmal, besonders bei dem sogenannten „Ur-Öl“ aus noch nicht ganz reifen Oliven. Ohne jegliche Vermischungen oder starker Verarbeitung, bleiben wertvolle Pflanzenstoffe erhalten. Wir waren erstaunt darüber, dass gerade bei einem Naturprodukt wie Olivenöl in der Lebensmittelindustrie viel falsch gemacht wird. Beispielsweise werden minderwertige Öle bereinigt und mit kleinen Mengen hochwertigem Olivenöl vermischt. Diese tragen dann das Qualitätsmerkmal „extra vergine“, obwohl dies nicht zutrifft.

Auch beim Fleur de Sel werden in der Lebensmittelindustrie oft Rieselhilfen und andere chemische Zusätze beigesetzt. Familie Zervakis möchte die Seltenheit des Produktes bewahren. Denn nur im Juli und August können die natürlichen Salzvorkommen an der kretischen Ostküste von Hand abgeschöpft werden. Dass die Griechen Geschmack haben, beweist die Kombination mit Schalen heimischer Zitrusfrüchte. Ein Hauch Zitrone oder Orange im knusprigen Salz – wer das probiert hat, möchte einfach nur noch den Rucksack packen und auswandern.

Probieren, probieren, probieren und den Geschmack bewusst wahrnehmen, daran hat uns DeliGreece wieder erinnert. Denn nur so bekommt man ein Gefühl für die guten Dinge.
www.deligreece.com

Wir möchten ein großes Dankeschön an die Messe Frankfurt, die Blogger Herzelieb sowie Soulsister meets Friends und an die Ausstellern richten, die sich für unseren Besuch viel Zeit und Mühe genommen haben.

Comments are closed.