Pad Thai Style: Glasnudelsalat mit zartem Lammrücken

Clean Eating Rezept Pad Thai Nudeln

Scharf, süß, sauer und salzig – all diese unterschiedlichen Aromen treffen in einem klassischen Pad Thai aufeinander und ergeben dennoch ein harmonisches Geschmacksbild. Der Klassiker aus der thailändischen Küche wird traditionell mit Reisbandnudeln und sehr viel Chili zubereitet. Doch im Prinzip kann alles rein was schmeckt. Deshalb haben wir uns eine Variante überlegt, die nicht ganz so scharf ist und viel buntes Gemüse enthält. Dazu gibt es kurz gebratene Lammrückensteaks mit sehr zarter Konsistenz.

Da wir in einem anderen Rezept bereits Reisnudeln verwendet haben, greifen wir nun auf Glasnudeln zurück. Diese eignen sich ebenfalls für eine weißmehlfreie Ernährung, denn sie bestehen aus der Stärke von Mung- oder Sojabohnen. Außerdem sind Glasnudeln im Handumdrehen zubereitet, indem sie einfach in Wasser eingeweicht werden. Aber aus geschmacklichen Gründen haben wir den gläsernen Nudeln noch ein Bad in Gemüsebrühe und Zitronengras gegönnt. Dadurch verbreitet sich auch ein leicht frischer Duft in der Küche. Damit sind unsere Sinne angeregt und wir freuen uns auf eine große Schüssel fernöstlicher Harmonie.

Pad Thai Rezept Clean Eating

Rezept: Warmer Glasnudelsalat in Erdnusssauce und zartem Lammrückensteak

Zutaten

  • 450 g Glasnudeln
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • Erdnussöl zum Braten
  • 1 Zitronengrasstiel
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • frisch geriebenen Ingwer
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 1 Handvoll Spinat
  • 1 Zucchini
  • 2 bis 3 Karotten
  • frische Chilischote oder getrocknete Chiliflocken
  • 60 g Erdnussbutter
  • 4 bis 6 Frühlingszwiebeln
  • ½ Bund Koriander
  • 60 ml Sojasauce
  • Saft von 1 bis 2 Limetten
  • 1 EL Rohrzucker
  • 80 g Erdnüsse (ungesalzen)
  • 3 bis 5 Lammrückensteaks
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Glasnudeln in reichlich kalten Wasser für etwa 15 Minuten einweichen. Gemüsebrühe mit Zitronengrasstiel aufkochen.
  2. Erdnüsse schälen und in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Danach grob zerhacken und beiseite stellen.
  3. Zwiebel, Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Karotten, Spitzpaprika und Zucchini klein schneiden. Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und zuerst Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Chili anschwitzen. Dann das klein geschnittene Gemüse hinzugeben und weich garen.
  4. Für die Sauce Erdnussbutter, Sojasauce, Limettensaft und Rohrzucker in einer Schüssel miteinander verrühren und zum Gemüse geben. Nun den Spinat ebenfalls dazugeben.
  5. Glasnudeln kurz in die aufgekochte Brühe tauchen und dann weiter in die Gemüsepfanne geben. Um die Sauce etwas aufzulockern, etwas von der Brühe hinzugießen.
  6. In einer anderen Pfanne den Lammrücken von beiden Seiten scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Koriander und Frühlingszwiebeln fein hacken.
  8. Nun kann angerichtet werden: zuerst die Glasnudeln mit dem Gemüse, dann mit Frühlingszwiebeln, Koriander und Erdnüssen bestreuen. Den Lammrücken in Scheiben schneiden und dazu servieren.

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Comments are closed.