Rauchiges Geflügel auf Zucchini-Nudeln mit Cashew-Pesto

Rezept für Zucchini Nudeln

So lecker und so einfach ist es Zucchini mal anders zu zubereiten. In diesem Rezept werden aus Zucchinis richitge Hingucker und sind eine ideale Begleitung für Fleisch, Fisch, Geflügel oder was man sonst so mag. Auch pur mit einem selbstgemachten Pesto sind die Zucchini-Nudeln ein echter Leckerbissen. Auf jeden Fall hat man etwas sehr außergewöhnliches auf dem Teller, was auch bei Gästen gut ankommt.

 

Rezept: Rauchige Pute auf Zucchini-Nudeln mit Cashew-Pesto

Zu beachten: Hier habe ich mal eine leichte Variante mit Putenfleisch gewählt. Und um dem ganzen eine rauchige Note zu geben, habe ich das Fleisch mit geräuchertem Paprikapulver gewürzt. Dies erhält man in Feinkostläden oder spanischen Supermärkten und gehört zu meinen absoluten Lieblingsgewürzen. Langweiliges Geflügelfleisch erhält damit den “wie gegrillt”-Geschmack und das ganz ohne groß Feuer zu machen. Nach dem Rezept gibt es auch eine kleine Warenkunde zu dem leckeren Gewürz.

Zutaten

  • 150g Cashewkerne
  • 200g getrocknete Tomaten eingelegt in Olivenöl
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 El Olivenöl
  • 2 Zucchini
  • 2 Putenbrüste
  • 1 bis 2 El geräuchertes Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer zum abschmecken

Zubereitung

  1. Die Cashewkerne vorher in kalten Wasser für vier bis sechs Stunden einweichen.
  2. Von der Zitrone die Schale abreiben und den Saft auspressen. Anschließend die Knoblauchzehe pellen und fein hacken. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden. Das Wasser von den Cashewkernen abgießen und die Nüsse ebenfalls grob zerhacken.
  3. Zitronensaft und Abrieb, getrocknete Tomaten, Knoblauch und Cashewkerne mit Olivenöl in ein Gefäß geben. Die Mischung mit einem Stabmixer pürieren. Falls die Konsistenz vom Pesto zu fest wird, etwas Wasser dazugeben. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die Zucchini waschen und mit einem Julienne-Schneider in spaghettiförmige Streifen schneiden. Alternativ eignet sich auch ein Sparschäler, dann entstehen breitere Streifen, wie Tagiatelle.
  5. In einer Pfanne mit etwas Olivenöl die Zucchini-Nudeln kurz anbraten. Das Pesto dazugeben und gut vermengen. wenn alles gut durchmischt ist, die Zucchini-Nudeln auf einem Teller anrichten.
  6. Die Putenbrust in mundgerechte Stücke schneiden und leicht mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Putenfleisch kurz anbraten. Die Hitze etwas reduzieren und das geräucherte Paprikapulver dazugeben. Sobald das Putenfleisch durch ist und sich das Paprikapulver gut verteilt hat, kann das Fleisch auf den Zucchini-Nudeln verteilt werden.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Ernährung: Fettarm, Low-Carb

Portionen: 4

Kleine Warenkunde: geräuchertes Paprikapulver

Der Südwesten Spaniens, genauer gesagt die Region Extremadura ist die Heimat des rot-rauchigen Golds. Denn dort herrschen die ideale Klimabedingungen für Paprikapflanzen. Um das Gewürz in Pulverform herzustellen, ist viel Zeit das Geheimrezept. Die roten Paprika werden nach der Ernte für etwa zwei Wochen ausgelegt und getrocknet. Dabei werden die Schoten mehrmals gewendet, damit sie von allen Seiten gut trocknen können. Ist der Trocknungsprozess vollendet, werden die Paprika mit Eichenholz geräuchert und erhalten so das charakteristische Aroma. Zum Abschluss werden die geräucherten Paprikaschoten zu Pulver gemahlen.
Weit verbreitet ist das geräucherte Gewürz in edelsüß. Wer aber mehr feurigen Pepp braucht, für den ist das Paparikapulver mit rauchig-scharfen Geschmack zu empfehlen.
In der spanischen Küche und vor allem in der klassischen Paella ist geräuchertes Paprikapulver eine wichtige Gewürzkomponente. Aber auch in Chorizo oder Lomo (Schweinelenden) wird mit der rauchigen Schote gewürzt. Den Ideen sind aber keine Grenzen gesetzt und so eignet sich das geräucherte Paprikapulver auch für Kartoffeln, Eiergerichte, Gemüsepfannen oder in Suppen. Damit dieses besondere Gewürz nicht zu schnell an Aroma verliert, sollte es trocken, luftdicht und dunkel gelagert werden. Deshalb ist das Pulver meist in gut abgeschlossenen Metalldosen erhältlich und schmückt so manches Gewürzbord.

1 Comment

  • November 25, 2014

    Silvia

    Das sieht ja wirklich sehr lecker aus. Ich probiere gerne mal neue Rezepte aus und dieses hier wird ganz sicher eines der nächsten sein. Ich hoffe, dass es mir so gut gelingt, wie es hier aussieht.