Sonntagsbrunch: Frühlingskuchen mit Lachs

Rezept Clean Eating Lauchkuchen

Der Frühling schenkt uns die ersten Sonnenstrahlen und wir können es kaum erwarten sommerliche Rezepte auszuprobieren. Den ersten Schritt machen wir schon mal mit diesem herzhaften aber leichten Frühlingskuchen mit Lachs. Zum ausgedehnten Sonntagsbrunch ist dieser Kuchen ideal, denn er lässt sich sehr einfach am Vorabend vorbereiten. Morgens dann frisch aufbacken und genießen.

Wir haben hier Blätterteig verwendet, da es doch schneller gehen musste. Aber auch ein klassischer Mürbeteig eignet sich genauso gut als Grundlage. Auch eine Variante mit jungem Spinat und frisch geriebenen Parmesan kann die Frühlingsgefühle wecken.

 

Rezept: Zwiebelkuchen mit Lachs

ZutatenLauchkuchen mit Lachs

  • 4 Scheiben Räucherlachs
  • Saft einer halben Zitrone
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 8 bis 10 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • kleine Gemüsezwiebel
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • 1 Prise Muskat
  • ½ TL Wacholderbeeren
  • ¼ TL gemahlene Nelken
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Butter zum anbraten

Zubereitung

  1. Lachs in einer Pfanne andünsten. Zitronensaft, Wacholderbeeren sowie Nelken dazugeben mit Salz und Pfeffer würzen. Alles mit 100 ml Gemüsebrühe ablöschen.
  2. Den Backofen bei 180°C Grad vorheizen.
  3. Frühlingszwiebeln und Gemüsezwiebel fein schneiden. Butter in einem Topf zerlassen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Knoblauch pressen und dazugeben. Creme Fraiche unterrühren und mit Muskat abschmecken. Mit der restlichen Gemüsebrühe aufkochen. Topf vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
  4. Lachs zur Fühlingszwiebel-Masse geben und gut durchmischen.
  5. Blätterteig ausrollen und in eine geeignete Form geben. Mit einer Gabel den Teig einstechen. Dann gleichmäßig die Lachs-Frühlingszwiebel-Mischung auf den Teig verteilen.
  6. Für 30 bis 35 Minuten goldbraun backen.

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Backzeit: 30 bis 35 Minuten

Comments are closed.