Schwarzer Knoblauch mit knusprigem Tofu

tofu knoblauch schwarze sauce

Wir lieben Knoblauch. Das Anbraten von fein gehackten Knoblauchzehen entfaltet einen so wohligen Duft, der unsere ganze Küche erfüllt. Vor kurzem haben wir schwarzen Knoblauch entdeckt. An einem Wochenendtrip in Madrid, haben wir die dunkle, aromatische Knolle auf einem der Märkte  gefunden. Einmal dran geschnuppert, konnten wir nicht widerstehen und zu Hause angekommen, haben wir gleich den tiefschwarzen Knoblauch genauer unter die Lupe genommen.

Schwarzer Knoblauch

Für schwarzen Knoblauch wird weißer Knoblauch fermentiert.  Das heißt in Reifekammern unter hoher Hitze und warmer Luft reift der Knoblauch heran und entwickelt ein ganz besonderes Aroma. Durch die Fermentation bekommt der Knoblauch eine schöne tiefschwarze Farbe. Viele sagen, dass schwarzer Knoblauch weniger riecht und auch nicht den unangenehmen Geruch nach dem Essen hinterlässt. Das konnten wir uns nur schwer vorstellen. Denn schon beim leichten Schnuppern fiel uns der fermentierte Duft auf. Holzig, rauchig, ein wenig pikant und sogar ein wenig streng duftet der schwarze Knoblauch. Beim Öffnen der Knolle fällt auch die weiche, ja fast schon buttrige Konsistenz der Knoblauchzehen auf. Das hat uns auf jeden Fall neugierig gemacht, den schwarzen Knoblauch gleich pur zu probieren. Der charakteristische Duft spiegelt sich auf jeden Fall im Geschmack wieder. Dieses rauchige und holzige taucht auf, aber es entwickeln sich überraschender Weise auch süßliche Noten. Der typische Knoblauchgeschmack ist hier angenehm mild.

schwarzer knoblauch rezept

So ein komplexes Aroma hat uns gleich dazu gebracht nach Rezepten zum schwarzen Knoblauch zu suchen. Und wir sind fündig geworden. Auf diesem tollen Foodblog haben wir ein Rezept für eine Sauce aus schwarzem Knoblauch mit Tofu gefunden. Das hat uns direkt inspiriert, denn das Rezept ist ziemlich simpel in der Zubereitung. Für „schwarze Knoblauch-Neulinge“ wie uns, ideal um sich erst einmal heranzutasten.

Zum Rezept für Sauce aus schwarzen Knoblauch

Da Tofu kaum Eigengeschmack besitzt, aber Aromen wir ein Schwamm aufsaugt, kommt die Sauce aus schwarzem Knoblauch so wunderbar zu Geltung. Leicht rauchig und der Knoblauchgeschmack ist so lecker und angenehm mild. Nach dem Rezept kommt noch Schnittlauch hinzu. Dieser unterstützt das Knoblaucharoma und gibt dem Gericht eine pikante Würze. Wir haben noch Erbsen dazu gegeben, die mit der Sauce gut harmonieren und mit ihrem erdigen Geschmack für einen passenden Ausgleich sorgen. Unsere Mengenangaben zu den Zutaten sind aus reinem Bauch- bzw. Geschmacksgefühl entstanden, daher empfehlen wir hier zwischendurch immer abzuschmecken. Zu Gemüse, gebraten oder gedämpft, können wir uns die Sauce aus schwarzem Knoblauch sehr gut vorstellen. Das nächste Mal streuen wir vielleicht noch gerösteten Sesam über die Sauce.

tofu mit schwarzer knoblauch

Ob der Knoblauchgeruch nach dem Essen weniger unangenehm ist, können wir irgendwie nicht beurteilen, da wir beide ordentliche Portionen gegessen haben. Aber wir bereuen es jetzt schon, nur zwei Knollen gekauft zu haben. Es ist eine so einfache Zutat, die aber doch so besonders ist.

 

Rezept: Schwarzer Knoblauch mit knusprigem Tofu

fermentierter Knoblauch RezeptZutaten

  • 350 g Tofu
  • ½ handvoll gekochte Erbsen
  • 4 schwarze Knoblauchzehen
  • 3 EL Avocadoöl (oder Pflanzenöl)
  • 3 EL Wasser
  • 3 EL salz reduzierte Sojasauce
  • 1 1/2 TL brauner Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • Öl zum braten
  • Schnittlauch zum garnieren

Zubereitung

  1. Schwarze Knoblauchzehen mit Öl, Wasser, Sojasauce und braunem Zucker mit einem Mixer glatt rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Tofu in Würfel schneiden und knusprig anbraten. Aus der Pfanne nehmen und Hitze etwas reduzieren. Schwarze Knoblauch-Sauce in die Pfanne geben und erwärmen. Tofu und Erbsen hinzugeben. Gut verrühren, so dass die Tofuwürfel von allen Seiten mit Sauce bedeckt sind.
  3. Schnittlauch fein hacken und vor dem Servieren über den Tofu streuen.

Zubereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

tofu und fermentierter Knoblauch

Be first to comment